Reservierungen Honorare AGB

Auftragserteilungen und Anfragen müssen grundsätzlich schriftlich erfolgen, also per E-Mail (gaestefuehrer-michael (at) vodafonemail.de), Fax oder Brief. Sie sind erst verbindlich, wenn sie vom Gästeführer rückbestätigt worden sind.

Leuphana Universität

Honorar-Richtwerte:

Die Preise beinhalten eine Pauschale von 30 € für normale Vorbereitung, Bürokosten, Telefon, Versicherungen und An- und Abreise. Zuschläge für Feiertage, frühmorgens oder spätabends, Themenführungen, lange Anfahrten, in Englisch usw. bleiben vorbehalten.

Wanderungen und Rundgänge zu Fuß sind maximal für 20 Personen möglich. Größere Gruppen benötigen eine/n zweite/n Führer/in.

1 bis 14 Personen

70 € bis 1,5 Std.

80 € bis 2,5 Std.

90 € bis 3 Std.

110 € bis 4 Std. (halbtags)

150 € bis 6 Std.

190 € über 6 Std. (ganztags)

Kirche Salzhausen

15 - 20 Personen oder auch größere Busgruppen ohne große Fußrundgänge

80 € bis 1,5 Std.

90 € bis 2,5 Std.

100 € bis 3 Std.

120 € bis 4 Std. (halbtags)

165 € bis 6 Std.

210 € über 6 Std.

Bienenkörbe

AGB:

Vertragsabschluss

Die Auftragserteilung muss grundsätzlich in Schriftform erfolgen und wird erst durch Rückbestätigung durch den Gästeführer verbindlich. Die Rückbestätigung enthält alle weiteren Einzelheiten, die für beide Seiten dann verbindlich gelten.

Leistungsumfang

Der Leistungsumfang ergibt sich aus der Auftragsanfrage, dem Schriftverkehr und der Buchungsbestätigung durch den Gästeführer. Angaben zum Zeitumfang einer Tour verstehen sich als ungefähre Angaben.

Haftung

Der Gästeführer haftet für die gewissenhafte Vorbereitung und Durchführung der gebuchten Tour. Er haftet nur bei eigenen vorsätzlichen oder grob fahrlässigem Handeln und nicht, wenn der Gesundheitszustand einzelner Gäste zu einer teilweisen Nichterfüllung der Leistung führt. Er haftet auch nicht für die Verkehrssicherheit Dritter (beispielsweise Museen oder Verkehrsmittel). Die Teilnahme des einzelnen Gastes erfolgt immer auf eigene Gefahr.

Leistungsminderung

Reklamationen eines Gastes bzw. Auftraggebers hinsichtlich Leistungsmängel sind zunächst dem Gästeführer selbst anzuzeigen, damit dieser Abhilfe schaffen kann. Abweichungen aufgrund höherer Gewalt gelten nicht als Leistungsminderung. Vertritt der Gast bzw. Auftraggeber die Auffassung, dass der Gästeführer nicht für Abhilfe gesorgt hat, muss er innerhalb eines Monats nach dem Ende einer Führung eine schriftliche Mängelrüge beim Gästeführer einreichen. Ansprüche des Gastes bzw. Auftraggebers verjähren sechs Monate nach Ende der Führung. Erfüllungsort ist Rosengarten bei Hamburg, zuständiges Gericht ist das Amtsgericht Tostedt.

Stornierung eines Auftrages

Aus der Auftragsbestätigung ergibt sich bis wann ein Auftrag kostenlos storniert werden kann oder welche gestaffelten Gebühren ggf. anwendbar sind. Öffentliche Touren für Einzelgäste haben meist eine Mindestteilnehmerzahl. Wird diese unterschritten, kann die Tour vom Gästeführer abgesagt werden, meist noch kurzfristig. Falls der Gästeführer aufgrund von Krankheit oder höherer Gewalt (Schlechtwetter, Unfall etc.) die Tour absagen muss, erfolgt nur bei Krankheit die Erstattung des ggf. bereits bezahlten  Honorars, weitere Ansprüche bestehen nicht. Falls Gäste die Tour vorzeitig abbrechen oder nicht erscheinen, besteht kein Anspruch auf die Erstattung eines anteiligen Honorars.

Zahlung des Honorars

Das vereinbarte Honorar ist gemäß Auftragsbestätigung fällig. Bei verspätetem Eintreffen der Gruppe oder Einzelgäste gilt eine Wartezeit von maximal 15 Minuten als vereinbart. Bei noch späterem Eintreffen wird auf Einzelgäste nicht gewartet, bei Gruppen verkürzt sich die Führungszeit. Trotzdem fällt das ursprünglich vereinbarte Honorar an.

Datenschutz

Der Auftraggeber ist damit einverstanden, dass die für die Abwicklung der Führung zur Verfügung gestellten Daten im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes gespeichert, weiterarbeitet und für den Kontakt mit dem Auftraggeber genutzt werden. Sie werden im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes nicht an Dritte weitergegeben.

Erdöl-Bohrturm Wietze Wegweiser bei Hermannsburg